KLIMAFREUNDLICHES ESSEN
GANZ LEICHT GEMACHT.

WIR ACHTEN AUF
UNSERE UMWELT.

Mit Hilfe von Eaternity.org können wir die CO2 Emissionen <br> von unseren Gerichten präzise berechnen.

Das sind
die 6 Fakten

31% der Treibhausgase kommen aus
der Ernährung. Das ist mehr als durch Mobilität und Wohnen entsteht. 

Die meisten Emissionen entstehen
durch Futtermittelproduktion und die
Methagase der Wiederkäuer.
(Kühe, Schafe und Ziegen)

Mit einer cleveren Selektion von
pflanzlichen, saisonalen und regionalen Lebensmittel, lassen sich über 50%
der Emissionen einsparen.
Bis 2050 verdoppelt sich durch
Populationswachstum und den
vermehrten Fleischkonsum der
weltweite Emissionsausstoss durch
unsere Nahrungsmittel.

Ein durchschnittliches Menu
verursacht 1.9 kg CO2eq.

Das weltweite 2 Grad Klimaziel
aller Nationen lässt sich nicht ohne eine Anpassung unserer Ernährungsweise erreichen.

 

 

CO2-Werte
im Vergleich

 

 

 

 

 

 

Das ist
die Lösung

 

 

 

 

Bewertung

Die Folgende Darstellung erklärt, wie Ökologisch das Rezept ist. Ab vier Wolken unterstützen Sie die Umwelt und tragen zur Reduktion der Co2-Emission bei.

Für weitere Fragen schauen Sie gerne auf der eaternity Website nach.

 

 

 

 

Nach oben
Nach oben