Än gsunda Gnoss
förs Fäscht vom Verein.

Zutaten für ca. 8 Personen:

Hamburger

1200 gr Rindshackfleisch (frisch geschnitten)
1 Kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Paniermehl
1 grosses Freilandei
1 kleiner Bund Peterli
Salz, Paprika und Pfeffer 
Peperocini ( wenns scharf sein soll)

2 Tomaten
1/2 Gurke
frische Salatblätter
Zwiebelringe

200 g Magerquark
100 g saurer Halbrahm
Pfeffer, Gemüsesalz, 
frische Kräuter ( Peterli, Schnittlauch, Basilikum)

Hamburger

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und im Olivenöl kurz dünsten, auskühlen lassen und mit dem Hackfleisch, den gehackten Peterli, Paniermehl und dem Ei mischen. Würzen mit Paprika, Pfeffer und wenig Salz. Peperocini nach Bedarf hinzufügen. Mit feuchten Händen Burger formen und auf beiden Seiten ca. 3-4 Min. knusprig braun braten.

Tomaten, Gurke und Zwiebeln in Rädchen schneiden, Salat waschen.

Die Vollkorn-Brötchen quer durchschneiden und kurz im Backofen oder Grill toasten. Mit Tomaten-, Gurkenscheiben und Zwiebelringen belegen, gewaschene Salatblätter drauflegen und je nach Geschmack, mit Kräuterquark verfeinern. Hamburger drauflegen und mit dem Brotdeckel abschliessen

  
Grillieren: 
Holzkohlengrill: Beidseitig je 2–3 Min. über starker Glut anbraten. Burger an den Rand schieben, oder Rost höher stellen, dann 5–8 Min. bei mittlerer Hitze grillieren, bis der austretende Fleischsaft klar ist. Burger 1–2 mal wenden. Gesamtgrillierzeit: 8–15 Min.
 
Grillpfanne: Beidseitig je 2–3 Min. bei grosser Hitze anbraten, 5–8 Min. bei mittlerer Hitze fertig grillieren.
 
Kräueterquark: Für ca. 8 Burger 200g Magerquark, 100 g Saurer Halbrahm, Pfeffer aus der Mühle, Gemüsesalz, frische Kräuter wie, Peterli, Schnittlauch, Basilikum, fein hacken und unter die Masse ziehen.

 

 
 

 

 

 

Nach oben
Nach oben